skoobe – die eBibliothek

skoobe

Werfen wir einen Blick auf skoobe . Dabei handelt es sich um eine Art online Bücherei für eBooks. Ähnlich wie bei Onlinemusikdiensten à la Simfy, Napster und Co. können hier für eine geringe Gebühr Bücher in elektronischer Form gemietet werden. Manch einer mag sagen: “Jaaa, aber 9,99 € pro Monat ist ja schon nicht wenig…” Aber: Für Leute die viel lesen und im Schnitt zwei Bücher im Monat lesen lohnt sich zumindest die Überlegung. So werden Geldbeutel und Regalböden geschont.

Ein Paperback kostet ja schon im Minimalfall um die 9,00 €. Solange gerade deutschsprachige und neuere eBooks für das kindle nur minimal weniger kosten als ihre gedruckten Versionen und oftmals schlecht formatiert sind ist skoobe eine durchaus interessante Alternative.

Einmal registriert steht einem zwar nicht alles, aber einiges, was sich auf dem deutschen Buchmarkt befindet zur Verfügung. Bei skoobe findet der geneigte Leser momentan um die 10.000 Bücher (und steigend) der unterschiedlichsten Genres: Krimis, Fantasy, Humor, aber auch schaurig schöne Groschenhefte und Sachliteratur.

Im Moment gilt für die ersten 10.000 User noch das Angebot soviele Bücher wie gewünscht auszuleihen, dabei können bis zu fünf Bücher auf bis zu drei Geräten gleichzeitig gelesen werden. Ab dem 01.03.2013 gilt dann 2 Bücher pro Monat.

Momentan gibt es skoobe nur für iPhone und iPad, wobei das Lesen auf dem iPad schon durch die Displayröße vorzuziehen ist. Kein Apple User? Keine Panik: eine Version für den Android Markt ist in der Mache.

Ich persönlich muss mich mit dieser elektronischen Variante des Lesens definitiv noch anfreunden. Auch mit technisch/visuell dargestellten Umblättern will sich das Gefühl “Ich-lese-jetzt-ein-Buch” zumindest bei mir nicht so ganz einstellen. Für technik- und gadgetaffine Lesefreunde, die gerne mehr als ein Buch dabei haben, ist es aber allemal lohnend.

Interesse? Dann schaut hier vorbei:

link: https://www.skoobe.de/

One comment

  1. Ping: Mein neuester Spielplatz | The Booklovers

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>